Eine Erfolgsgeschichte

25. Jun 2019Thomas Weidauer
Eine Erfolgsgeschichte

Unsere Tochter war eine durchschnittliche und verträumte Grundschülerin. Mit dem Wechsel auf das Gymnasium entwickelte sich ihre Lernproblematik - sie stand plötzlich in allen Fächern auf 5. Obwohl sie täglich stundenlang zu Hause lernte und wiederholte, konnte sie in den Klassenarbeiten ihr Wissen nicht zielgerichtet abrufen und formulieren. Ihr Arbeitstempo war viel zu langsam.

Unsere Tochter bekam zunehmend Konzentrationsschwierigkeiten, die ihr unter anderem den Lernerfolg unmöglich machten. Eine schlechte Note folgte der anderen. Schule wurde der Lebensmittelpunkt der gesamten Familie, was nicht nur bei ihr ihre Spuren hinterließ. 

Vom Arzt wurde eine Entwicklungsverzögerung und ADS diagnostiziert. Sie hatte das Schriftbild eines Legasthenikers, Schwierigkeiten beim abstrakten, visuellen Denkvermögen sowie ein schlechtes Kurzzeitgedächtnis. Als Hilfe wurde ihr ein sofortiger Schulwechsel auf eine Inklusionsschule empfohlen. Das war natürlich eine niederschmetternde Nachricht für uns Eltern und sie selbst, die viele Freunde in ihrer Schule hat und gern dort bleiben wollte.

Auf der Suche nach einer Lösung, hörten wir von einem Freund von einem Gehirn-Training, das Konzentrationsschwierigkeiten und Leseschwächen im besten Fall ausgleichen kann. Es schien wie der letzte Rettungsanker und so begannen wir unter Anleitung von NeuroLifeBalance mit dem Training. 
Bereits nach wenigen Wochen konnten wir erste Veränderungen an unserer Tochter bemerken. Beim nachmittäglichen Lernen wirkte sie zum einen wacher und aufgeweckter. Sie konnte sich länger konzentrieren und Lerninhalte schneller aufnehmen. Ihr Schriftbild verbesserte sich von Woche zu Woche. Das laute und sinnentnehmende Lesen von Aufgabenstellungen gelang ihr zunehmend und auch die Rechtschreibung besserte sich gefühlt tagtäglich. Musste sie sich sonst auf einen naturwissenschaftlichen Test mindestens zwei Wochen vorbereiten, um die Lerninhalte einigermaßen schriftlich abrufen zu können, gelang ihr dies nun in wenigen Tagen. Und das Allerbeste: Sie wurde für ihren Fleiß endlich belohnt. Als der nächste Klassenarbeitsmarathon startete, brachte sie voller Stolz eine gute Note nach der anderen nach Hause. Insbesondere in den sprachlichen Fächern glich dies einem Wunder! 

Nach nur 8 Wochen Training wirkt unsere Tochter wie ein komplett neues Kind. Sie hat jetzt eine wunderschöne, klare Schrift und kann sich gut und lange konzentrieren. Sie hat sich durchgehend in allen Fächern auf 2er verbessert und sie kann an ihrem Gymnasium bleiben.

0Noch keine Kommentare

Ihr Kommentar
Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten
5094 + 2

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen