AD(H)S im Erwachsenalter

Früher und teilweise auch heute noch wird davon ausgegangen, dass AD(H)S sich auswächst und die Probleme früher oder später ganz von allein verschwinden. Schließlich denken wir bei AD(H)S immer an die Kinder, die einfach nicht stillsitzen können, schlecht zuhören und/oder dauerhaft abgelenkt sind.

Einzig richtig ist, dass die Symptomatik sich entwickelt und mit dem Großwerden verändert. Das ständige Zappeln und überaktive Verhalten verringert sich ungefähr ab der Pubertät und dennoch bleibt eine starke innere Unruhe bestehen. Und die Fähigkeit, sich auf etwas zu konzentrieren, bleibt schlecht ausgeprägt, doch erwachsene Disziplin und hilfreiche Bewältigungsstrategien unterstützen Erfolge im Alltag.

Illustration ADHS Erwachsene

Die vielen Gesichter einer Dysbalance


Betroffene Erwachsene haben häufig mit folgenden Problemen zu kämpfen:
Lustlosigkeit
Desorganisation
Prokrastination
Konzentrationsschwierigkeiten
Sprunghaftigkeit, mangelnder Fokus
Bewegungsunruhe
Zwanghaftigkeit
Extreme Emotionalität

Mit NeuroLifeBalance Coaching zu mehr Ruhe und Struktur im Alltag


Glücklicherweise verfügen wir heute über ein größeres Wissen darüber, wie unser Gehirn funktioniert - Stichwort „Neuroplastizität“. Sie besagt, dass sich unser Gehirn jederzeit regenerieren und sogar neu strukturieren kann und auf entsprechende Programme mit neuen Vernetzungen reagiert. Und das in jedem Alter.
Die Übungen in unserem NeuroLifeBalance Programm zielen auf eine Hemisphären-Integration ab, um das Gehirn ins Gleichgewicht zu bringen und so die Symptome zu verringern und die Lebensqualität zu steigern.

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen